Sojorner Map

Sojorner Map
Unsere Route

Sonntag, 26. Juli 2009

Busfahren und…Brasilia

Uff...Gestern morgen sind wir in Bonito um 9 Uhr in den Bus gestiegen, um 14 Uhr in Campo Grande und heute morgen um 7 in Goâinia umgestiegen, um um 11 Uhr heute frueh in Brasilia zu sein...unser Flug nach Manaus im Amazonas geht morgen frueh um 12.
Aber es gibt Schlimmeres als lange Busfahrten, Brasilia naehmlich. Nein, so schlimm ist es nicht. Froh es gesehen zu haben, hm...sagen wir, wir haben es gesehen. Die Stadt gab es vorher nicht, der Archtitekt Oscar Niemeyer hat sich hier ein Denkmal gesetzt. Interessante Bauweise (nicht Juergens Ding...), das Konzept der Stadt haben wir aber leider beide nicht verstanden.26072009487.jpg Sehr weitlauefig alles hier und mitten drinn viel Platz fuer... ja, wofuer eigentlich...

Schade auch, dass es beide Hostels, die wir uns ausgeguckt hatten, nicht mehr gab. Dafuer haben wir ein Zimmer in einem Businesshotel. Brasilia ist neben der Regierung grosse Messestadt. Wahrscheinlich wirkt die Stadt deswegen heute (es ist Sonntag) noch einmal mehr tot.

Oh, unter dem zentralen Fernsehturm ist ein Multikulti-Flohmarkt. Wir essen Maisspezialitaeten (super lecker!!), Juergen trinkt aus seiner ersten Kokosnuss, anschliessend fahren wir mit dem Touristenbus die Sehenswuerdigkeiten der Stadt ab, was gut zu unserem Muedigkeitsstadium passt. Mit der Musik im Bus, strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und 30 Grad ist es sehr relaxt. Mangels Essstaenden oder Restaurants in der unmittelbaren Naehe gehen wir wie die meisten Brasilianer auch unserer "Sonntagsroutine in neuen brasilianischen Grossstaedten" nach und essen abends in der Shopping Mall ;-).

Juergen hat keine Lust was zu Brasilia zu schreiben; schade eigentlich, waer bestimmt recht witzig ;-)).

26072009484.jpg Irgendwo genau DA ist die beruehmte Kirche von Oscar Niemayer.

Ab Morgen kann es gut sein, dass wir uns einige Tage nicht melden, da es im Amazonas sicher nicht ueberall Internetverbindungen gibt. Wenn doch, hoert ihr von uns, ansonsten, sobald wir in +/- 10 Tagen in Peru sind. Bis dahin, liebe Gruesse!

Kommentare:

  1. Alohahe Ihr Lieblichen... gestern kam Eure Karte... Merci!Danke!Gracias!Thanks!Spasibo! ja und da hört es auch schon auf...
    Summer is back in good old Nieder-Olmingen... aber leider leider kein We...
    Ich hoffe, ihr habt den Amazonas überstanden, seid nicht von Piranjas (ach gott, wie schreibt man das)angeknabbert und habt die Kämpfe mit den Anakondas überstanden und seid den Ureinwohnern wieder aus dem Topf gesprungen....
    Also dann gebt weiterhin alles und vorsicht mit dem Alkohol!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr 2,

    Piranas fischen und dann verspeisen ist sehr heavy metal!! Habe ich selber auch mal in Peru gemacht.
    Es hat sich hier einiges getan. War vor 1,5 Wochen beim Notar, habe mich für Wohungskauf entschieden... :-).
    Mitte - Ende September steht der Umzug an (wohl ohne Dich Melanie). Euch weiterhin viel Spaß.

    Schönen Gruß
    Torvald

    AntwortenLöschen
  3. Hey guys, we -as readers- want some update. You are not in Brasil anymore. Come on! :)))

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind inzwischen in LIMA, Peru ;-)

    Viel passiert seit .. Brasilia. Deswegen jetzt auch gleich mehr im Blog dazu. Viel Spass beim Lesen!

    Chala, next time - promised - we will switch to English, but so long we continue in German so you can practise a little more. Expact report and tips from and for cusco in your blog ;-)

    See you!

    Juergen & Mel

    AntwortenLöschen