Sojorner Map

Sojorner Map
Unsere Route

Dienstag, 23. März 2010

Elefanten, Palmen und ein Palast (und ein Tropf)

Neben dem indischen Leben, das wir hier fuehren, machen wir auch kleinere Touritouren.
Zum Beispiel in die Annamalai und Wayanad National Parks oder durch das Seenland Kochis.
Beides ganz schoen, wobei wir fuer den Nationalpark in der falschen Jahreszeit hier sind und alle spannenden Tiere wie Tiger, Leopard etc. in den feuchteren Teil hinter den Bergen abgehauen sind. Es bleibt eine kleine Gruppe von Elefanten, nette Seenblicke und die arabische See.

070320103194.jpg Ja, sorry - ging nicht anders! (No voilence always! Never voilence! Es gibt wohl nur nur 1.411 Tiger in den Parks und Waldern Indiens...www.saveourtigers.com)

160320103303.jpg Keralas Backwaters.

Zuerst die falsche Jahreszeit und kaum was zu sehen, dann komplett geschlossen. Der Wayanad Nationalpark hat leider zu, die Karavane zieht weiter.
Wir fahren nach Mysore. Die alte Koenigsstadt ist mit die schoenste, die wir bisher in Indien besucht haben.

190320103341.jpg Der Palast in Mysore aus Tausend ...

180320103332.jpg ...  und einer Nacht. (Die Digis sind besser, aber so zum Anregen...)

180320103328.jpg Alles weitere wie bisher ;-).

Von Hampi -www.hampi.in- ein weiteres Highlight- sehen wir leider weniger als erhofft. Juergen haengt einen Tag am Tropf und verbraucht drei Liter Infusion, vier Spritzen, sieben Tabletten und Mels Nachtruhe, um das letzte gar nicht mal so schlechte Essen wieder los zu werden.

200320103349.jpg Hampi und Umgebung.

Wir sind inzwischen in Mumbai. Am Donnerstag kommt Juergens Nichte zu Besuch. Vielleicht gibt es dann ja mal einen neuen Blog-Autor ;-)

Kommentare:

  1. Sabine & Herbert24. März 2010 um 18:40

    Hi Mel, hi Jürgen,
    also euer Kalkutta-blog war einmal ein Schock und wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich Ninas Flug sofort storniert. Meine süße kleine Tochter kann ich nicht dorthin schicken. Aber wie immer werden Mamas Empfehlungen ignoriert. Na ja, Mumbai und Goa werden sicher besser. Jürgen, dir geht es wieder gut?
    Aber 2 mal mitten in der Nacht zum Flughafen fahren ist ja auch nicht ohne. Sorry, aber wir haben sehr gelacht.Wir wünschen euch eine wunderschöne Zeit und pass auf mein Mädel auf. Meldet euch zwischendurch mal.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Schwesterchen,
    also Mumbai ist nicht Kalkutta - hier ist die Welt noch in Ordnung, es gibt keine Armut und man kann praktisch von der Strasse essen, so sauber ist es hier!
    In Goa ist es zwar immer sehr neblig, aber immer 'Peace on Earth', also auch dort kein Grund zur Beunruhigung!
    Wir haben nach zwei Wartestunden weniger gelacht.
    Uns geht es rund um gut und Nina guckt (und wird geguckt) und shopped (nach harten Verhandlungen) und isst (mit den Fingern) alles schon wie eine Inderin!!!

    Liebe Gruesse,

    Juergen & Mel & Nina

    PS: Morgen kann ich meine Tabletten abletten absetzen, dann bin ich wieder klar im Kopf! <8-b

    AntwortenLöschen
  3. Sabine & Herbert29. März 2010 um 10:24

    Hallo Ihr drei Lieben,
    uff jetzt bin ich ja beruhigt. Aber das mit dem Nebel habe ich nicht ganz verstanden. Nina war ja am Telefon richtig happy oder war das jetzt schon der Nebel? Meldet euch wieder. schöne Zeit in Goa - Nina pass auf deine Haut auf.
    Bussi Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Jaja, alles fein hier!
    Pune ist ein wenig langweilig und sehr hektisch, aber heut geht es weiter nach Goa ans Meer!

    8-)

    Liebe Gruesse,

    Juergen & Mel & Nina

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Jürgen!
    Fein, dass es dir wieder gut geht. Ich habe mich ohnehin schon gewundert, dass ihr all eure TorTouren gut übersteht.
    Bestimmt denkst du jetzt schon wieder an steirisches Ostergeselchtes mit Kren!
    Weiterhin tolle Reiseerlebnisse und euch beiden ein schönes Osterfest!
    Hilde und Edi

    PS: Danke für die Karte aus Vietnam

    AntwortenLöschen
  6. Hamburg ist wieder immer sauneidisch. Aber ich mache auch gerade richtigen Heimaturlaub und bin am anderen Ende von Deutschland. Die schwäbische Alp lässt grüßen. Man, sprechen die hier komisch. Volle Konzentration ist gefragt.
    Und lasst mal gleich nen KaffeeLE oder WeinLE trinken.

    Mel, Du fehlst mir. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo hallo,
    also, so lecker wir hier alles finden, Curries, Naan ... Uns laeuft beiden das Wasser im Mund zusammen wenn wir an das Essen zu Hause denken. Natuerlich fehlen Freunde und Familie, klar. Aber das erste was uns so einfaellt, wenn gefragt wird - und was vermisst? - es ist das ESSEN!!! Speck! AAaaaa, Osterjause UUUUUUuuu. Tut wirklich ein bisschen weh in der Magengegend!!!

    Im Moment geniessen wir schon die afrikanische Kueche, sehr lecker auch. Nur die aeltere Generation anbei findet das gar nicht lustig und meidet alle lokalen Spezialitaeten wie der Teufel das Weihwasser, man hoert es sieht alles aus wie Kuhmagen...!? ;-)
    LG,
    Juergen & Melanie
    P.S.: Die Zwei machen sich auch Sorgen wegen irgendeiner Aschewolke!???? Sie haben Angst hierbleiben zu muessen! ;-)

    AntwortenLöschen